WohnProjektTage 2012

Gut besuchte Plattform für innovative, gemeinschaftliche Wohnprojekte

Rund 500 Besucher und Beteiligte
Die WohnProjektTage beinhalteten im Jahr 2012 eine Projektbörse für Wohnprojekte und Dienstleister aus dem Dreiland, Vorträge und Spezialformate sowie eine Begleitausstellung, an der acht internationale Wohnprojekte präsentiert wurden. Am Vortag thematisierte die Auftaktveranstaltung das Wohnen von morgen. Gegen 500 Besucher und Beteiligte nutzten die Gelegenheit, um sich über neue Wohnformen zu informieren, aktuelle Wohnprojekte kennenzulernen und sich mit Gleichgesinnten auszutauschen. Die WohnProjektTage waren im Jahr 2011 von der Stiftung Edith Maryon gemeinsam mit Partnern ins Leben gerufen worden.

Breites Themenspektrum
Welches sind die Herausforderungen des Wohnens im Alter? Wie realisiert man ein gemeinschaftliches Wohnprojekt von A bis Z? Wie wohnen wir morgen? Welches sind die aktuellen Herausforderungen im Dreiland? Was können wir von Strassburger Wohnprojekten lernen? Hat die Strategie des roh-flexibel-improvisierten Wohnens Zukunft? Welchen Beitrag leisten Baugemeinschaften zum sozialen Zusammenhalt und zur Energiewende? Zu diesen und anderen Themen referierten Fachleute aus der Schweiz, Deutschland und Frankreich.

Referenten und Beteiligte
Die folgenden Referentinnen und Referenten waren an den WohnProjektTagen 2012 zu Gast: Dr. Michael LaFond (Experimentdays Berlin) - Simone Gatti (ZukunftsWohnen)- Andreas Herbster (Wohnstadt) - Bernhard Kemmerling (Baugenossenschaft Grenzach) - Thomas Nostadt (Wohnbau Lörrach) - Dr. Hans-Peter Wessels (Regierungsrat Basel-Stadt) - Prof. Luca Selva (Architekt, Basel) - Regula Küng (Kantons- und Stadtentwicklung BS) - G. studio architectes aus Strassburg - Dr. Martin Jann und Dirk Lohaus (IBA Basel 2020) - Benedikt Loderer (ehemaliger Chefredaktor Architekturzeitschrift „Hochparterre“) - Prof. Dr. David Dürr - Steff Fischer (Fischer AG Immobilienmanagement, Zürich) - Denise Senn und Andreas Sisti (Wohnbaugenossenschaften Nordwestschweiz) - Dr. Ulrich Kriese (Stiftung Edith Maryon) - Niklaus Schär und Dagmar Wittkopf (Genossenschaft Sophie Stinde) - Reinhold Prigge (Filmemacher "Wohnen im Vauban")


Der WohnProjekteTag 2012 in Kürze

Datum

7./8. September 2012

Ort

Ackermannshof, Basel

Programm

- Auftaktveranstaltung
- Projektbörse
- Vorträge
- Ausstellung Smart Housing

Veranstalter

Courvoisier Stadtentwicklung GmbH

Partner

Stiftung Edith Maryon
Christoph Merian Stiftung
Kantons- und Stadtentwicklung BS
Wohnbaugenossenschaften Nordwestschweiz
Basler Kantonalbank
Bank Coop
Wohnbau Lörrach
IBA Basel 2020
Rapp Arcoplan
IG Wohnen