Basel | LeNa-Haus auf dem Westfeld

3

Modellprojekt für eine multifunktionelle Nachbarschaft auf dem Westfeld (ehemals Felix Platter-Areal)

Bau- und Wohngenossenschaft «Lebenswerte Nachbarschaft»


LeNa – Lebenswerte Nachbarschaft – ein Pionierprojekt für Basel

Die Bau- und Wohngenossenschaft LeNa wurde im März 2015 gegründet. Ziel von LeNa ist die Schaffung einer «Lebenswerten Nachbarschaft» in Basel. LeNa plant in Zusammenarbeit mit wohnen&mehr - der Arealentwicklerin und Bauträgerin auf dem Westfeld - einen Neubau auf dem ehemaligen Spitalgelände im Westen Basels.

Das LeNa-Konzept in Kürze
Das Wohnmodell der «Lebenswerten Nachbarschaften» sieht ein ressourcenschonendes Zusammenleben von mehreren hundert Bewohnenden dank enger Vernetzung und geteilten Dienstleistungen vor. Im geplanten Neubau soll eine breite Palette von Wohn- und Haushaltsformen realisiert werden: von Einzelzimmern über Familienwohnungen bis zu Wohngemeinschaften und Cluster-Wohnungen. Die durchschnittliche Wohnfläche soll 32m2 pro Person nicht übersteigen.

Eine «Lebenswerte Nachbarschaft» basiert auf einer gemeinsam genutzten und betriebenen Infrastruktur: Die Nachbarschaft bezieht einen Grossteil ihrer Lebensmittel von Bauernhöfen der Region. Gelagert werden diese im Lebensmitteldepot, verarbeitet in der Grossküche und gegessen im eigenen Restaurant. Eine Wäscherei oder Waschsalon steht allen Bewohnenden zur Verfügung; ebenso zentrale Dienstleistungen wie etwa eine Réception, ein Reparaturservice, Werkräume oder eine Sauna. Die Dienstleistungen werden in einem Mix aus unentgeltlicher Mitarbeit und bezahlten Profis betrieben.

Im Idealfall können Nachbarscharschaften auch soziale Aufgaben wie Haus- und Pflegearbeit, Kinderbetreuung, Unterstützung von älteren Menschen und die Organisation gesellschaftlicher oder kultureller Anlässe übernehmen. Diese Art des Zusammenlebens spart Platz und schont Ressourcen. Die Dienstleistungen sind günstig und die Lebensqualität steigt dank Vernetzung der Bewohnenden untereinander.

Mehrwert für das Westfeld – attraktiv fürs Quartier
Angebote wie das Lebensmittellager oder die Grossküche sollen auch anderen Bewohnenden des Westfeldes und Interessierten aus dem Quartier offen stehen. Diese Dienstleistungen werden zur Attraktivität des neu entstehenden "Quartiers im Quartier" beitragen. Nachbarschaften haben aufgrund ihres Betriebsmodells grosse Erfahrung mit Mitwirkungs- und Mitbestimmungs-Prozessen. Dieses Know-How kann für die Arealentwicklung genutzt werden.

Ähnliche Projekte in der Schweiz

«Lebenswerte Nachbarschaften» sind keine Utopie, sondern entsprechen einem wachsenden Bedürfnis. Dies zeigen ähnliche Projekte wie die Kalkbreite, Kraftwerk I in Zürich, die Wohnbaugenossenschaft Warmbächli in Bern, Wohnwerk in Luzern, MPG Ostschweiz (Trogen und Rehetobel) oder lewona in Uster.

Wie Sie sich beteiligen können
Möchten Sie der Genossenschaft beitreten und einen oder mehrere Anteilscheine zeichnen? Der Jahresbeitrag liegt bei Fr. 50.-, ein Anteilschein kostet ebenfalls Fr. 50.-. Für mehr Informationen siehe Informationen für interessierte Genossenschafter/-innen.

>Zurück

Ort

Westfeld (ehemals Felix Platter-Areal), Basel

Projektstand

Absichtserklärung mit wohnen&mehr

Projektträger

LeNa – Bau- und Wohngenossenschaft «Lebenswerte Nachbarschaft»

Veranstaltungen

> Termine

Zielgruppe

alle

Vorstand

Domenica Ott (Co-Präsidentin)
Roger Portmann (Co-Präsident)
Judith Bucher
Roman Köppli
Tomi Schoch
Peter Würmli

Geschäftsstelle: Valentina Erb

Kontakt

Bau- und Wohngenossenschaft LeNa
Geschäftsstelle
c/o Stadtteilsekretariat Basel-West
Elsässerstrasse 12, 4056 Basel
kontakt@lena.notexisting@nodomain.comcoop

Domenica Ott
domenica.notexisting@nodomain.comott@lena.notexisting@nodomain.comcoop
+41 79 415 86 86

Roger Portmann
roger.notexisting@nodomain.comportmann@lena.notexisting@nodomain.comcoop
+41 76 596 48 27
Eintrag zuletzt geändert am
05.01.2018

> Zurück | Nach oben | Drucken